Rund um den PIN-Code

Ihren PIN-Code benötigen Sie für Zahlungen an Terminals und Bargeldbehebungen. Merken Sie ihn sich gut und halten Sie ihn stets geheim!

PIN-Code statt Unterschrift

NEU: Ab Jänner 2020 werden neu ausgestellte private PayLife Kreditkarten nur noch als "PIN-first"-Karten ausgegeben. 

Was bedeutet "PIN-first"?
Bezahlungen vor Ort bestätigen Sie mittels Eingabe Ihres PIN-Codes statt mit Ihrer Unterschrift. Ihre Vorteile:

  • Mehr Sicherheit: Ihren PIN-Code kennen nur Sie. Fälschungen Ihrer Unterschrift können somit vermieden werden.
  • Schnellere Zahlungsabwicklung: Die Zahlungsbestätigung per PIN-Eingabe verläuft deutlich schneller.


So können Sie schon jetzt auf PIN-Code umsteigen:

Sie hatten beim Kartenauftrag angegeben, dass Sie Ihre Zahlungen mit Ihrer Unterschrift bestätigen möchten und wollen nun auf die Autorisierung per PIN-Code umsteigen? 
Senden Sie uns hierfür den Änderungsauftrag. Aufgrund dieser Änderung wird eine neue Karte ausgestellt und an Sie geschickt.​​​​​​​
Änderungsauftrag


So erhalten Sie Ihren PIN-Code

PIN-Code vergessen?

Wenn Sie bereits einen PIN-Code hatten und einen nachbestellen möchten, können Sie diesen im Serviceportal my.paylife.at unter "Karten & Optionen" beantragen oder Sie kontaktieren uns per Mail an pin@paylife.at


Wenn Sie einen PIN-Code für Ihre Mastercard RED nachbestellen möchten, können Sie diesen mithilfe des Änderungsformulars beantragen

Antworten zu Ihren Fragen

Erfahren Sie hier Antworten zu den häufigsten Fragen rund um das Thema PIN-Code.


Zu den FAQ

Sicherer Umgang mit dem PIN-Code

Erfahren Sie hier, auf was Sie beim Umgang mit Ihrem PIN-Code achten sollten.


Zur Kartensicherheit

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für Details und zum Deaktivieren, klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.